Eine kurze Zusammenfassung aus dem Buch " Die Getriebenen " von dem Reporter Robin Alexander

 

Dadurch das Merkel die Ausnahme der Grenzöffnung nicht beendet fühlen sich die Flüchtlinge eingeladen. Durch das hochjubeln von Medien und Teilen der Bevölkerung über Flüchtlinge strahlt dies in die ganze Welt aus (Auch Al Jazera berichtet). In den 180 Tagen von der Grenzöffnung bis zur Schliessung der Balkanroute lief nichts nach Plan.

Ab den 13 September 2015 um 18.00 Uhr sollte die Grenze nach Österreich alle Reisenden kontrolliert werden, genau eine Woche nachdem Merkel die Grenze für Flüchtlinge geöffnet hatte. Wer keinen Pass hatte sollte abgewiesen werden. Die Vorbereitungen waren abgeschlossen, aber keiner traute sich auf einmal die Verantwotung zu übernehmen. Obwohl in der Verfassung steht " Politisch Verfolgte geniessen Asylrecht, aber wer aus einem Mitgliedsstaat der EU  oder einen Drittstaat einreist gilt dies nicht. Merkel handelt nicht.

 

Für die Staatsmänner beim G 7 Gipfel wurden aber sehr wohl temporäre Grenzkontrollen eingeführt.

Das erstaunliche Ergebnis :

13800 Verstösse Aufenthaltsrecht

1200   Fandungserfolge

151      Folstreckungen offener Haftbefehle

1030   Zurückweisungen

Merkel macht Selfies mit Flüchtlinge, sendet somit Signale an Flüchtlinge

Sie sagt "Das Grundrecht auf Asyl kennt keine Obergrenze"

Merkel wird intern bedrängt. 14 Bundesländer melden das sie keine Flüchtlinge mehr aufnehmen können. Hans Peter Friedrich greift Merkel öffentlich an. Daraufhin macht dies auch Seehofer. Beide verbauen Merkel nun die Möglichkeit die Grenzöffnung ohne Gesichtsverlust zu revidieren.

Seit Heidenau ist Merkel im Trotzmodus. Sie will vom Satz : " Rechts von CSU/CDU darf es keine Partei von politischer Relevanz geben" nichts wissen.

Nach der Grenzöffnung bittet Merkel persönlich die wichtigsten Politiker Europas ihr Flüchtlinge  abzunehmen. Sie bittet vergeblich. Nur Frankreich nimmt 1000, Belgien 250 und Dänemark 40 auf.

 

Maiziere soll durch Altmaier kaltgestellt werden. Er hat aber den /sübsidären) Familiennachzug abgeschafft und setzt damit Zeichen der Begrenzung. Man will ihn dafür abstrafen. Nun reicht es Schäuble. Merkel fügt sich. Da Merkel aber sonst nichts macht provoziert Schäuble bewusst mit einem Flüchtlingssoli für Autofahrer, sagt die schwarze Null ist durch Flüchtlinge gefährdet und kritisiert den Spruch " Das Asylrecht kennt keine Grenzen".

 

Gauweiler schlägt Seehofer vor, die CSU auf ganz Deutschland zu erweitern, um Merkel in die Schranken zu weisen. Seehofer hat Angst das er unter 40% in Bayern rutsch und lehnt ab.

 

Merkel, Junker und Task drängen den türkischen Präsidenten zum Türkei - Deal. Erdogan wird immer gieriger. Die Kanzlerin begibt sich allmälig in die Abhängigkeit des Autokraten Erdogan.

 

Österreichs Aussenminister Kurz schliesst Anfang 2016 die Balkanroute und nimmt dadurch Merkel die Macht aus den Händen. Er wird in grossen Teilen der CDU populär. Am 29.2.2016 kommt es in Idomeni zum Versuch die griechisch/mazedonische Grenze zu stürmen. Sie wollen nach Deutschland. anders als damals in Ungarn lässt Merkel die Grenze nicht öffnen, obwohl die Situation schlimmer war.

 

Türkei-Deal : Türkei nimmt alle Flüchtlinge aus Griechenland, Europa die gleiche Anzahl aus der Türkei. Es wird eine Zahl von 150000 - 25000 pro Jahr genannt. Der Deal ist gefährlich, zum ersten mal entscheiden nicht deutsche Beamte, wer nach Deutschland darf, sondern türkische Beamte (z.B. unqualifizierte Flüchtlinge).

 

Merkel sagte :

Grenzen könne man heutzutage nicht mehr schliessen - falsch, Balkanroute ist effektiv

Deutschland müsse eine Zeitlang alle Flüchtlinge alleine aufnehmen, um später eine EU-Lösung zu finden - falsch, viele Staaten wollen keine aufnehmen

 

Sechs Monate nach Grenzöffnung ist die Balkanroute dicht. Elf Tage später tritt das EU-Türkei Abkommen in Kraft. 50000 landen nach dem Abkommen in Griechenland, aber nur 1% werden in die Türkei zurück gebracht. Die Griechen sabotieren das Abkommen.

 

Deutschlands offene Grenzen ist für viele Länder ein abschreckendes Beispiel. Die Unsicherheit ist rapide angestiegen. Anis Amri war als Flüchtling nach Deutschland eingereist.